Kommunikation

An unterschiedlichsten Beispielen wurde im Rahmen der letzten Zukunftswerkstatt deutlich, dass die Kommunikation mit den Gemeindebehörden von Täuffelen-Gerolfingen oft nur schleppend zustande kommt und dann wieder im Sand verläuft. Selbst wenn Begehungen und Gespräche erwirkt werden können, an Gemeindeversammlungen Versprechen abgegeben oder gar Beschlüsse gefasst werden, scheint es in der alleinigen Plicht der betroffenen Einwohner/innen zu liegen, über das Geschäft informiert zu bleiben oder gar eine Umsetzung einzufordern.

 

Dieser "Kommunikationsmangel" betrifft unter anderem die folgenden Themen:

 

·        Verkehrssicherheit an der Leimernstrasse und an der Rollistrasse.

 

·        Verkehrsberuhighung und wildes Parkieren an der Montligstrasse.

 

·        Weiteres Vorgehen in Bezug auf die Tempo-30 Initiative (Abstimmungstermin!).

 

·        Vorbereitungsarbeiten zur Einrichtung einer Plastiksammelstelle (weiteres Vorgehen).

 

·        Informationsveranstaltung der Gemeinde zum Thema 5G (versprochen an der Gemeindeversammlung vom Dezember 2019)

 

Aktuelle Aktonen und Projekte

Digitaler Marktplatz

 

Einführung einer App eines CH-Startup Unternehmens, die den Austausch, die Terminkoordination und die Zusammenarbeit im Dorf unterstützt. Kallnach zum Beispiel setzt diese bereits ein.

 

Weitere Informationen zur Idee sind zu finden auf: www.crossiety.ch

 

Kontaktperson: Silvia Guntern