Politik

Im Herbst sind die Wahlen für den Gemeinderat. Dies ist ein wichtiger Moment, um die sozialen und ökologischen Kräfte in der Gemeinde zu stärken. Es geht darum, möglichst viele Einwohner und Einwohnerinnen der Gemeinde für unsere Anliegen zu sensibilisieren und engagierte Bürger und Bürgerinnen zu finden, die bereit sind, diese Anliegen im Gemeinderat und über ihn auch in den politischen Gremien des Seelandes zu vertreten.

Aktuelle Aktionen und Projekte

Wahlen für den Gemeinderat und das Gemeindepräsidium

Aus dem Kreis der Zukunftswerkstatt kandidieren Ueli Rohrbach (Bau) und Dorothée Schneeberger (Soziales) als Bisherige für den Gemeinderat und Lukas Weiss sowohl für Gemeinderat als auch für das Amt des Gemeindepräsidenten. Weitere Kandidaturen, insbesondere von Frauen, sind herzlich willkommen. Von den insgesamt 9 kandidierenden Personen sind 7 Männer.

 

Jugend-Forum

 

Welche Bedürfnisse haben Jugendliche und wie können sie diese sichtbar machen und in die politische Agenda der Gemeinde einbringen?

Janusch Klaus möchte ein "Jugendforum" aufbauen. Der Plan ist, hierfür zunächst die Parteipräsidenten und das Roja um Unterstützung zu bitten. Heinz Fuchs, Präsident der SP und Teilnehmer an der Zukunftswerkstatt, hat bereits zugesagt.

Weitere Vorschläge

Andere Menschen in der Gemeinde zu einem öko-sozialen, politischen Engagement ermutigen und mit ihnen über unsere Anliegen sprechen.

 

Heinz Fuchs (Präsident der SP-Ortspartei) bei der Suche nach Kandidaten und Kandidatinnen unterstützen oder sich selbst für ein Amt zur Verfügung stellen. Die folgenden Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Mitgliedschaft und/oder aktives Engagement in einer Ortpartei
  • Mitarbeit im Vorstand einer Ortspartei
  • Kandidatur für den Gemeinderat
  • Kandidatur als Gemeindepräsident*in